default
IEPG – Institut für medizinische Ethik, Grundlagen und Methoden der Psychotherapie und Gesundheitskultur
Institute for Medical Ethics, Psychotherapy and Health Culture

Vorträge - Workshops - Seminare

  1. Kick, H. (2017)
    Scientific Revolution and Creative Process: On the Way to New Narratives in Psychiatry and Psychotherapy. 18th World Congress of the WADP. Creative Processes in Psychotherapy and Psychiatry. Florenz, 20-22. April 2017
  2. Kick, H. (2017)
    Identität - Zeit - Zeitigung. Prozessdynamische Perspektiven. Symbolon, 56. Jahrestagung 2017: Zeit und Zeitlosigkeit. Erfurt, 31.3.-2.4.2017
  3. Kick, H. (2017)
    Rolle und Identität im Beziehungsalltag. Doktorandenseminar: Doktorand - Identität oder Rolle? Gnadenthal b. Limburg, 17.-19.3.2017 
  4. Kick, H. (2016)
    Tagungsleitung. 14. Mannheimer Ethiksymposium. Thema: Identität. Identitätssuche in einer sich wandelnden Welt. Wozu Identität? Ethik - Werte - Ziele. Interdisziplinäre Perspektiven. Mannheim, 8.10.16
  5. Kick, H. (2016)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Identität und Leiblichkeit. Orientierungssuche in der Postmoderne. Heidelberg, 8.-9.7.16
  6. Kick, H. (2016)
    Tagungsleitung. Interdisziplinärer Arbeitskreis des IEPG: Leiblichkeit, Identität und Weltbezug in Philosophie, Kunst und Medizin. Mannheim, 30.4.16
  7. Kick, H. (2016)
    Warum wir eine gesunde Identität und eine Identifikation mit unserer akademischen Arbeit brauchen. "Meet the Prof". Professorenforum, Kassel. Kassel, 12.3.16
  8. Kick, H. (2016)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Dimensionen der Leiblichkeit: Ausdruck - Gestaltung - Kommunikation. Heidelberg, 22.-23.1.16
  9. Kick, H. (2015)
    Tagungsleitung. Interdisziplinärer Arbeitskreis des IEPG. Leib und Leiblichkeit als Krisenfeld und Gestaltungsraum in Philosophie, Kunst und Psychotherapie. Mannheim, 7.11.15
  10. Kick, H. (2015)
    Wissenschaft und Kunst (in theoretischer und praktischer Kooperation): Die Annäherung an die Wahrheit. Symposium zu Ehren von Walter von Lucadou. Freiburg, 31.10.2015
  11. Kick, H. (2015)
    Destabilisierung der Geschlechtsidentität als verdecktes sadomasochistisches Arrangement - klinische, gesellschaftliche und künstlerische Perspektiven. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Dimensionen der Leiblichkeit: Der gequälte Leib - Irrwege und Auswege. Heidelberg, 26.-27.6.2015
  12. Kick, H. (2015)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Dimensionen der Leiblichkeit: Der gequälte Leib - Irrwege und Auswege. Heidelberg, 26.-27.6.2015
  13. Kick, H. (2015)
    Tagungsleitung. Experten-Arbeitskreis des IEPG. Leib und Leiblichkeit als Krisenfeld in Philosophie, Kunst und Psychotherapie. Mannheim, 9.5.15
  14. Kick, H. (2015)
    Grenzsituation und Kreativität im Schnittpunkt von Verwerfung und Integration. DAP, München. München, 24.4.2015
  15. Kick, H. (2015)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Dimension der Leiblichkeit: Der gequälte Leib. Heidelberg, 30.-31.1.15
  16. Kick, H. (2014)
    Krise der Identität - Krise der Gesellschaft - Krise der Institutionen. Trauma, Werte und Prozess. 13. Mannheimer Ethiksymposium. Thema: Katastrophen - Überlebensstrategien. Ethik - Werte - Ziele für eine Gesellschaft in der Krise. Interdisziplinäre Perspektiven. Mannheim, 18.10.14
  17. Kick, H. (2014)
    Tagungsleitung. 13. Mannheimer Ethiksymposium. Thema: Katastrophen - Überlebensstrategien. Ethik - Werte - Ziele für eine Gesellschaft in der Krise. Interdisziplinäre Perspektiven. Mannheim, 18.10.14
  18. Kick, H. (2014)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Leiblichkeit zwischen Eros und Tod. Heidelberg, 18.-19.7.14
  19. Kick, H.; Diehl, U. (2014)
    Eros, Leiblichkeit, Identität im Spiegel der Massenmedien und Talkshows. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Leiblichkeit zwischen Eros und Tod. Heidelberg, 18.7.14
  20. Kick, H. (2014)
    Luftbeben - kritische Impressionen - impressive Krisen: Warum Krisen nicht zu spät kommen dürfen. Symposium zur Operncollage "Luftbeben 100_14". Pforzheim, 21.5.14
  21. Kick, H. (2014)
    Trauma and Reconciliation. Extreme Situations as a Risk and a Chance in a Multidisciplinary Treatment Approach. XVII World Congress of the World Association for Dynamic Psychiatry (WADP). St. Petersburg/Russland, 17.5.14
  22. Kick, H. (2014)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG. Thema: Leibfragmentierung - Restitution - Resynthese. Perspektiven in Wissenschaft, Kunst und Kultur. Mannheim, 10.5.14
  23. Kick, H. (2014)
    Crisis of European Identity - Crisis of Institutions: Can Interactive Institutions Help? International Conference "Transition to a New Society". Under the patronage of Mr. Milo Dukanovic, Prime Minister of Montenegro. Podgoriza/Monte Negro, 20.3.14
  24. Kick, H. (2014)
    Wege zum Glück. Psychotherapeutische Ethik, Grenzsituation, Wertefindung. Seminar und Vortrag. Deutsche Akademie für Psychoanalyse (DAP). Berlin, 7.2.14
  25. Kick, H. (2014)
    Teorema - Geometrie der Liebe (P. P. Pasolini 1968) - Algorithmen zu Erotik, Leiblichkeit, Grenzsituation, Vision und neuem Wert. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Sexualität und Leiblichkeit. Heidelberg 1.2.14
  26. Kick, H. (2014)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Sexualität und Leiblichkeit. Heidelberg 31.1.-1.2.14
  27. Kick, H. (2013)
    Der Wahn als Verfehlen des Zweifelseinwandes. Geschichtliche und kriteriologische Aspekte nach Karl Jaspers. Kolloquium des Instituts für Geschichte und Ethik der Medizin. München 30.09.-01.10.2013
  28. Kick, H. (2013)
    Selbstsuche und Identität, Selbstsein und Bewährung. Symposium des Arbeitskreises Psychopathologie, Kunst und Literatur. Weimar 28.09.2013
  29. Kick, H. (2013)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Sexualität und Leiblichkeit. Heidelberg 5.-6.7.2013
  30. Kick, H. (2013)
    Libertinage und Promiskuität: Zeitgeist –Ideologie – narzisstische Defizienzen. Anthropologische Perspektiven der Leiblichkeit. Interdisziplinäres Seminar. Psychiatrische Klinik der Universität Heidelberg, Heidelberg 03.05.2013
  31. Kick, H. (2013)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie III. Heidelberg 25.01. – 26.01.2013
  32. Kick, H. (2013)
    Gastvortrag: Ethik ist kein Luxus. Neujahrsempfang (FDP)
    Wiesloch 13.01.2013
  33. Kick, H. (2012)
    Kernwerte in der Unternehmenskultur und Umgang mit Wertekonflikten im Alltag. Tagung der AGAPLESION Lenkungsgruppe Wertemanagement.
    Frankfurt/M. 10.12.2012
  34. Kick, H. (2012)
    In Würde sterben: Patientenverfügung und Erfassung des natürlichen und mutmaßlichen Patientenwillens durch den Arzt. Fortbildungsveranstaltung der Bezirksärztekammer Nordbaden, Ärzteschaft Mannheim,
    Mannheim 21.11.2012
  35. Kick, H. (2012)
    Vortrag Die gesellschaftlich-interaktive Institution als Voraussetzung von Macht-Balance und kreativer Zukunftsgestaltung. 12. Mannheimer Ethiksymposium. Thema: Gewalt und Macht. Interdisziplinäre Perspektiven. Praktische Relevanzen für Psychotherapie und sozialen Handlungsraum
    Mannheim 06.10.2012
  36. Kick, H. (2012)
    Tagungsleitung 12. Mannheimer Ethiksymposium. Thema: Gewalt und Macht. Interdisziplinäre Perspektiven. Praktische Relevanzen für Psychotherapie und sozialen Handlungsraum. Mannheim, 06.10.2012
  37. Kick, H. (2012)
    Beziehungen, Zäsuren, Begegnungen. Symposium anlässlich des Geburtstages von Wolfram Schmitt. Jaspers-Bibliothek, Psychiatrische Klinik, Universität Heidelberg, Heidelberg, 21.07.2012
  38. Kick, H. (2012)
    Leib zwischen Eros und Pathos. Leibdeformation und sublimative Gestaltungskraft im künstlerischen Werk von Egon Schiele. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie II. Heidelberg 06.07.- 07.07.2012
  39. Kick, H. (2012)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Sexualität und Leiblichkeit. Heidelberg 6.-7.7.2012
  40. Kick, H. (2012)
    Die Erfassung des mutmaßlichen Patientenwillens im Rahmen der therapeutischen Situation. Symposium des Zentrums für Gesundheitsethik an der Ev. Akademie Loccum. Thema: Mehr als nur Mutmaßung. Der mutmaßliche Wille in der medizinischen Praxis. Hannover, 09.05.2012
  41. Kick, H. (2012)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema: Leiblichkeit und Zeitlichkeit. Perspektiven in Wissenschaft, Kunst und Kultur Mannheim, 28.04.2012
  42. Kick, H. (2012)
    Tagungsleitung. Wochenendseminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Thema: Leib und Leiberleben in der Psychotherapie. Heidelberg 20.01. – 21.01.2012
  43. Kick, H. (2011)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema: Leib im Spannungsfeld zwischen Entbergen und Verbergen. Perspektiven in Wissenschaft, Kunst und Kultur. Mannheim 26.11.2011
  44. Kick, H. (2011)
    Identität – Bildung und Bewährung in der Grenzsituation. Festsymposium zu Ehren von Gian Franco Frigo. Natur – Philosophie, Kunst –Wissenschaft. Heidelberg 19.11.2011
  45. Kick, H. (2011)
    Fehlende Eifersucht. Psychodynamische Varianten und existentielle Perspektiven. Symposium: Gelosia – Eifersucht. Università degli Studi di Pavia. Pavia 24.09.2011
  46. Kick, H. (2011)
    Sicherheit und Unsicherheit im Erfahrungskreis der Psychiatrie, Psychotherapieund Psychosomatik. Salzburger Hochschulwochen zum Thema "Sicherheit und Unsicherheit in der Medizin". Salzburg 03.08.2011
  47. Kick, H. (2011)
    Tagungsleitung. Prof. Dr. H. Kick, Prof. Dr. A. Kraus, Prof. Dr. Dr. W. Schmitt, Dr. Scheurer. Wochenend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Versöhnung – Friedensprozesse – Spiritualität in Psychotherapie, Kunst und Religion. Heidelberg 15.07. – 16.07. 2011
  48. Kick, H. (2011)
    Umgang mit dem Bösen. Exposée zu der Oper"Scherz, Satire, Ironie und tiefere Bedeutung" von Detlef Glanert, Oper Pforzheim, Pforzheim, 30.05.2011
  49. Kick, H. (2011)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema: Friedensprozesse: Person – Situation – Kultur. Wege in Wissenschaft, Kunst und Religion. Mannheim 07.05.2011
  50. Kick, H. (2011)
    Tagungsleitung. Prof. Dr. H. Kick, Prof. Dr. A. Kraus, Prof. Dr. Dr. W. Schmitt, Dr. Scheurer. Wochenend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Versöhnungs- und Friedensprozesse in der Psychotherapie. Heidelberg 21.01. – 22.01.2011
  51. Kick, H. (2010)
    Tagungsleitung. 11. Mannheimer Ethiksymposium. Ethik des Arztes, Ethik des Patienten, Ethik der Gesellschaft. Basis für ein zukunftsfähiges Gesundheitssystem. Mannheim 6.11.2010
  52. Kick, H. (2010)
    Was ist Glück? 10. Bad Dürkheimer Symposium. Bad Dürkheim, 13.10.2010
  53. Kick, H. (2010)
    Rahmenthema: Patientenverfügung. Unter Patronanz der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste. Leitung: Prof. Dr. Dr. h.c. Felix Unger, Salzburg. Generalversammlung der Görres-Gesellschaft. Freiburg i. Br. 27.09.2010
  54. Kick, H. (2010)
    Tagungsleitung. Prof. Dr. H. Kick, Prof. Dr. A. Kraus, Prof. Dr. Dr. W. Schmitt, Dr. Scheurer. Wochenend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Trauma, Versöhnung und Friedensprozesse. Innovative Paradigmen in der Psychotherapie. Heidelberg 2.07.2010– 3.07.2010
  55. Kick, H. (2010)
    Tagungsleitung. Symposium des Expertenarbeitskreises des IEPG zum Thema: Grenzsituationen –Versöhnung – Frieden. Wege in Wissenschaft, Kunst und Religion. Mannheim 17.04.2010
  56. Kick, H. (2010)
    Sehnsucht nach Harmonie und Frieden: Zentrales Thema der U-Musik. Heuristik –Kritik – Interpretation. Mit Beispielen aus der Pop- und Chanson-Tradition mit W. von Lucadou, W. Schmitt, H. Scheurer, E. Lang-Becker, G. Krumbach. Wochend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Heidelberg 22.01.2010
  57. Kick, H. (2010)
    Tagungsleitung. Prof. Dr. H. Kick, Prof. Dr. A. Kraus, Prof. Dr. Dr. W. Schmitt, Dr. Scheurer. Wochenend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg zum Thema: Trauma – Versöhnung – Frieden. 22.01. – 23.01. 2010
  58. Kick, H. (2010)
    Ist Frieden möglich? Verrat und Loyalität als Grenzsituation und narzisstisches Paradox. Wochenend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg. Heidelberg, 23.1.2010
  59. Kick, H. (2010)
    Tagungsleitung. Prof. Dr. H. Kick, Prof. Dr. A. Kraus, Prof. Dr. Dr. W. Schmitt, Dr. Scheurer. Wochenend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg zum Thema: Trauma – Versöhnung – Frieden. Heidelberg, 22.-23.1.2010
  60. Kick, H. (2009)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema: Versöhnung und Bewährung. Wege in Wissenschaft, Kunst und Religion Mannheim, 14.11.2009
  61. Kick, H. (2009)
    Grußwort: Grenzsituation und Ethik aus christlicher Perspektive. Kongress der Rechtsanwaltskammer Frankfurt am Main zum Thema: Der Einfluss der Weltreligionen auf die Rechtssysteme der Länder Frankfurt a. M., 29.-30.10.2009
  62. Kick, H. (2009)
    Verrat und Loyalität als Grenzsituation und narzisstisches Paradox. Institut für Geschichte und Ethik in der Medizin. Symposium. 18.-19.9.2009
  63. Kick, H. (2009)
    Tagungsleitung. Wochenend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg zum Thema: Grenzsituation – Trauma – Versöhnung: Was behindert, was befördert Versöhnung? Heidelberg, 19.-20.06.2009
  64. Kick, H., Fritsch, G. (2009)
    Versöhnungsschritte und Perspektivenwandel – ganz praktisch Interdisziplinäres Seminar. Psychiatrische Klinik der Universtität Heidelberg Heidelberg, 05.06.2009
  65. Kick, H. (2009)
    Symbole– Entstehung und Transformation – eine prozessdynamische Betrachtungsweise. Psychopathologische und existentielle Aspekte. 48.Jahrestagung der Gesellschaft für wissenschaftliche Symbolforschung. Ludwigshafen,22. 03. 2009
  66. Kick, H. (2009)
    Vertrauen– psychologische und anthropologische Perspektiven. Forschungsstätte der evangelischen Studiengemeinschaft. Institut für interdisziplinäre Forschung. FEST. Heidelberg,12.03.2009
  67. Kick, H. (2009)
    Tagungsleitung. Wochenend-Seminar und Symposium an der Psychiatrischen Klinik der Universität Heidelberg zum Thema: Bewältigung – Versöhnung – Erlösung: Worum geht es in der Psychotherapie? Heidelberg, 23.-24.01.2009
  68. Kick, H. (2008)
    Bevor es zu spät ist. Suizid: Krankheit, Hilferuf, Freitod? ESG Evangelische Studentengemeinde Heidelberg. Heidelberg, 26. 11. 2008
  69. Kick, H. (2008)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema: Trauma – Heilung – Versöhnung. Wege in Wissenschaft, Kunst und Religion. Mannheim, 15.11.2008
  70. Kick, H. (2008)
    Hiroshima – mon amour: Trauma, Erinnerung und Lösung. Interdisziplinäres Seminar. Psychiatrische Klinik der Universtität Heidelberg. Heidelberg, 24.10. 2008
  71. Kick. H. (2008)
    Identität und personale Verantwortung als Grundlage von Vertrauen. 9. Mannheimer Ethik-Symposium. Mannheim,11. 10. 2008
  72. Kick, H. (2008)
    Tagungsleitung. 9.Mannheimer Ethik-Symposium: Verantwortung und Vertrauen – Grundlage einer zukunftsfähigen Gesellschaft. Mannheim,11. 10. 2008
  73. Kick, H. (2008)
    Patient oder Kunde. Sozialethische und medizinethische Konsequenzen für das politische Handeln. AG der AEM Göttingen. Göttingen, 17.06. 2008
  74. Kick, H. (2008)
    Tagungsleitung: Prof. Dr. H.Kick, Prof. Dr. A. Kraus, Prof. Dr. Dr. W. Schmitt, Dr. Scheurer. Symposium: Grenzsituation – Trauma – Versöhnung Universität Heidelberg. Heidelberg, 20.-21. 6. 2008
  75. Kick, H. (2008)
    Verzweiflung als kreative Herausforderung. Psychopathologie, Psychotherapie und künstlerische Lösungsgestalt. Deutsche Akademie für Psychoanalyse (DAP)
    , München. München, 30. 05.2008
  76. Kick, H. (2008)
    Wege zum Glück –psychologisch betrachtet. Seminar Volkshochschule Mosbach. Mosbach, 28. 05.2008
  77. Kick. H. (2008)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema Grenzsituation –Versöhnung – Wandlung als Prozess. Mannheim, 26.04. 2008
  78. Kick, H. (2008)
    Seminar Volkshochschule Mosbach. Entstehung und Überwindung von Hass. Mosbach, 30. 01.2008
  79. Kick, H. (2008)
    Zur Bedeutung des mutmaßlichen Patientenwillens im Rahmen der Patientenverfügung. Forensischer Arbeitskreis. Universität Heidelberg. Heidelberg, 21. 01. 2008
  80. Kick, H. (2007)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema Verzweiflung –Versöhnung – Wandlung als Prozess. Mannheim, 3. 11. 2007
  81. Kick, H. (2007)
    Verliebtheit und Mystik zwischen Wandlung und Ernüchterung. Interfakultäres Kolloquium der Universität Heidelberg. Heidelberg, 26.10. 2007
  82. Kick, H. (2007)
    Was ist Glück? Vom Menschenbild und der neuen Balance. Institut für Medizinische Psychologie. Universität Heidelberg. Heidelberg, 24.10. 2007
  83. Kick, H. (2007)
    Grenzsituation und Wertebildung – prozessdynamische Interpretation nach KarlJaspers. Symposium: Arbeitskreis "Psychopathologie, Kunst und Literatur". Psychiatrische Universitätsklinik Heidelberg. Heidelberg, 12.– 13. 10. 2007
  84. Kick, H. (2007)
    Rückblick und Ausblick: Wissenschaftliche Perspektiven zur Frage: Was ist Glück? 8. Mannheimer Ethik-Symposium. Mannheim, 22. 9.2007
  85. Kick, H. (2007)
    Tagungsleitung. 8. Mannheimer Ethik-Symposium. Was ist Glück? Ethische Perspektiven und aktuelle Glückskonzepte. Mannheim, 22. 9. 2007
  86. Kick, H. (2007)
    Trance -Ekstase – Vision: Zwischen Psychopathologie und künstlerischer Umsetzung . Interfakultäres Kolloquium der Universität Heidelberg. Heidelberg, 4. 5. 2007
  87. Kick, H. (2007)
    Verzweiflung und Bewältigung in Trance, Vision und Psychose - Paul Hindemith: Mathis, der Maler. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG Mannheim, 28. 4.2007
  88. Kick, H. (2007)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema: Verzweiflung – Zweifel – Hoffnung. Mannheim, 28.04. 2007
  89. Kick, H. (2007)
    Wege aus der Verzweiflung, VHS Mosbach Mosbach, 14. 04.2007
  90. Kick, H. (2006)
    Was heißt es, Ethik anzuwenden? Arbeitstreffen der Ethik-Netzwerke Baden-Württemberg. Universität Tübingen. Tübingen, 13.11. 2006
  91. Kick, H. (2006)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises des IEPG zum Thema Verzweiflung – Gefährdung und Kreativität in Grenzsituationen. Mannheim, 4. 11.2006
  92. Kick, H. (2006)
    Ethische Verantwortung des Therapeuten – Gesundheit und Krankheit können keinen Warencharakter annehmen. Vortrag im Rahmen des 6. Bad Dürkheimer Symposium für Sucht und Psychiatrie. Bad Dürkheim, 11. 10. 2006
  93. Kick, H. (2006)
    Verzweiflung:Vision und Halluzination – Bewältigung oder Flucht in die Destruktivität. Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises "Psychopathology, Kunst und Literatur" an der Universita Degli Studi di Padova –Dipartimento di Filosofia. Padua/Italien, vom 29. - 30.09.2006
  94. Kick, H. (2006)
    Tagungsleitung. 7.Mannheimer Ethik-Symposium: Willensfreiheit und Abhängigkeit, Empirische Fakten und geisteswissenschaftliche Perspektiven. Ethisches Problemfeld als interdisziplinäre Herausforderung. Veranstalter:IEPG Mannheim, IMGB Mannheim, AEM Göttingen, EAWK- Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste Salzburg-Wien. Mannheim,23. September 2006
  95. Kick, H. (2006)
    Struktur und Dynamik – Grundkomponenten eines Persönlichkeitsmodells. Veranstalter:Verein der Freunde und Förderer der F. M. Alexander-Technik Heidelberg e. V., Heidelberg 01.07.2006
  96. Kick, H. (2006)
    Tagungsleitung. Symposium des Experten-Arbeitskreises: Verzweiflung und Wertebildung. Grenzsituation in den Wissenschaften und Künsten. Veranstalter: IEPG Mannheim. Mannheim, 13.05.2006
  97. Kick, H. Petkov, J. (2006)
    Vision und Halluzination: Unterscheidung, Zordnung, Deutung in klinischer Sicht und in der Auseinandersetzung mit Quellen aus der Religionsgeschichte. Interfakultäres Kolloquium Universität Heidelberg/Psychiatrische Universitätsklinik. 05.05.2006
  98. Kick, H. (2006)
    Therapeutische Identität und Rolle im institutionellen Spannungsfeld als ethisches Grundproblem. Interfakultäres Kolloquium Universität Heidelberg/Psychiatrische Universitätsklinik. 27.01.2006
  99. Kick, H. (2006)
    Salutogenese und Pathogenese. Perspektiven und Kategorien von Krankheit und Gesundheit. Vortrag im Rahmen des REO-Projektes (Relationale Ontologie)
    . Bad Herrenalb, 14.01.2006
  100. Kick, H. (2005)
    Patienten oder Kunden – Therapeutische Offerte oder Marketing. Anthropologische Unterscheidung und ethische Konsequenzen. Vortrag Psychiatrische Klinik der Universität Heidelberg. Heidelberg.28. 10. 2005
  101. Kick, H. (2005)
    Trance– Vision – Psychose. Existentielle Grenzerfahrung und neuer Wert. Symposium: Von Sinnen, Traum und Trance, Rausch und Rage aus Sicht der Hirnforschung. Veranstalter:Turm der Sinne. Nürnberg. 14. – 16. 10. 2005
  102. Kick, H. (2005)
    Experte zur Podiumsdiskussion Biologische Psychiatrie – Chancen und Grenzen. Im Rahmen der Woche der Seelischen Gesundheit 2005. Veranstalter:Stadt Mannheim, Erste Bürgermeisterin M.Fürst-Diery. Mannheim,10. 10. 2005
  103. Kick, H. (2005)
    10. Internationaler Herner Germeinde psychiatrisches Gespräch. (Mitveranstalter)
    . Dr.Matthias Krisor, St. Marien-Hospital Eickel. Herne. 29.-30.09. 2005
  104. Kick, H. (2005)
    Verliebtheit und Grenzsituation. Vortrag im Rahmen des 6. Mannheimer Ethik- Symposiums. Mannheim, 24. 09. 2005
  105. Kick, H. (2005)
    Tagungsleitung. 6.Mannheimer Ethik-Symposium: Erotik, Sexualität, Beziehungskultur im Spannungsfeld zwischen Ratlosigkeit und neuer Dogmatisierung. Interdisziplinäre Herausforderung für Wissenschaften und Künste. Veranstalter:IEPG Mannheim, IMGB Mannheim, AEM Göttingen, EAWK Salzburg. Mannheim.24. 09. 2005
  106. Kick, H. (2005)
    Von dem Versuch, das Böse zu töten: Zu Werner Herzogs Nosferatu-Verfilmung. Symposium des Arbeitskreises 'Psychopathologie, Kunst und Literatur': Mord– Darstellung und Deutung in den Wissenschaften und Künsten. Lübeck 9.-11.09.2005
  107. Kick, H. (2005)
    Zum Problem des mutmaßlichen Willens am Lebensende. Vortrag im Rahmen des Arbeitskreises REO (Relationale Ontologie)
    . Mühlberg/Pfalz, 25.06.2005
  108. Kick, H. (2005)
    Der Wahn als Problem der klinischen Diagnostik und Thema und Thema der therapeutischen Situation. Wahn als Abwandlung der dialogischen Grunderfassung. Vortrag Psychiatrische Klinik der Universität Heidelberg. Heidelberg, 29.04.2005
  109. Kick, H. (2005)
    Emotionen und ihre ethische Rechtfertigung in der Palliativmedizin. Vortrag im Rahmen von Pallium. Paderborn, 06.04.2005
  110. Kick, H. (2005)
    Entscheidung unter vieldeutigen Bedingungen: am Beispiel Suizidalität. Vortrag im Rahmen des REO-Projektes (Relationale Ontologie)
    . Bad Herrenalb, 05.02.2005
  111. Kick, H. (2004)
    Handeln und Unterlassen. Recht in den Grenzbereichen von Medizin undPsychologie. Therapeutische Situation. Universität Zürich 15.10.2004
  112. Kick, H. (2004)
    Kreativität – Bewusstsein – Ethisches Handeln. Vortrag im Rahmen desCO'MED-Congresses 2004. Bad Homburg, 02.10.2004
  113. Kick, H. (2004)
    Hass und Hassüberwindung. Zur Psychopathologie des Hasses und der Psychodynamik neuer Wertfindung. Vortrag im Rahmen des 5. Mannheimer Ethiksymposiums. Mannheim, 25.09.2004
  114. Kick, H. (2004)
    Tagungsleitung. 5. Mannheimer Ethik-Symposium: Affekte und Emotionen. Grundlagen ethischer Wertebildung und Gefährdung. Interdisziplinäre Herausforderung für Wissenschaften und Künste. Veranstalter: IEPG Mannheim, IMGB Mannheim, AEM Göttingen, EAWK Salzburg. Mannheim, 25. 09. 2004
  115. Kick, H. (2003)
    Besessenheit zwischen Entmythologisierung und Krankheitsrelevanz. Symposium des Arbeitskreises Psychopathologie, Kunst und Literatur. Mannheim, 25.10.03
  116. Kick, H. (2003)
    Tagungsleitung. Symposium des Arbeitskreises Psychopathologie, Kunst und Literatur: Besessenheit, Trance, Exorzismus – Darstellung und Deutung in den Wissenschaften und Künsten. Veranstalter: Arbeitskreis Psychopathologie, Kunst und Literatur, Mannheim, 24.- 25.10.03
  117. Kick, H. (2003)
    Patienten oder Kunden – Therapeutische Offerte oder Marketing: Anthropologische Voraussetzungen – ethische Konsequenzen. Vortrag im Rahmen des 4. Mannheimer Ethik-Symposiums. Mannheim, 27.09.03
  118. Kick. H. (2003)
    Tagungsleitung. 4. Mannheimer Ethik-Symposium: Gesundheitswesen im Spannungsfeld zwischen Wirtschaftlichkeit und Menschlichkeit. Interdisziplinäre Herausforderung. Veranstalter: IEPG Mannheim, IMGB Mannheim, AEM Göttingen, EAWK Wien. Mannheim, 27.09.03
  119. Kick, H. (2003)
    Anthropologische Grundlagen in der Medizin und Psychotherapie. Morata-Haus. Seminare. Heidelberg, 21.07.03
  120. Kick, H. (2003)
    Affektiver Wandel und Kreativität im Spätwerk Friedrich Hölderlins. Interdisziplinäres Seminar. Psychiatrische Klinik der Universität Heidelberg. Heidelberg, 15.07.03
  121. Kick, H. (2003)
    The ethical Crisis in Psychiatry: Consequences for a comprehensive Diagnosis and Therapeutic Practice. Bekhterev-Institut St. Petersburg. St. Petersburg,05.06.03
  122. Kick, H. (2003)
    Psychopathology of depressive states of anxiety – a structural dynamic interpretation of clinical consequences. Bekhterev-Institut St. Petersburg. St. Petersburg,05.06.2003
  123. Kick, H. (2003)
    Das Kunstwerk als Paradigma im therapeutischen Prozess. Akademie für Psychotherapie und Seelsorge. 4. Internationaler Kongress in Marburg. Marburg/Lahn, 28.05. – 01.06.03
  124. Kick, H. (2003)
    Leben als Balance – Ethische Orientierung in Krise und Grenzsituation. Der Heidelberger Wingolf. Heidelberg,15.01.2003
  125. Kick, H. (2002)
    Haß und Wertebildung. Zur Psychopathologie und Psychodynamik des Hasses bei Krisen und Psychosen. Symposium des Arbeitskreises Psychopathologie, Kunst und Literatur. Augsburg, 10.-12.10.2002
  126. Kick, H. (2002)
    Tagungsleitung. 3. Mannheimer Ethik-Symposium: Abschied und Neubeginn. Ethische Orientierung in Grenzsituationen des Lebens. Lebenskunst und Sterbekunst. Sterbebegleitung,Trauerarbeit. Herausforderung für Psychotherapie, Medizin, Philosophie, Jurisprudenz, Theologie. Veranstalter: IEPG Mannheim, IMGB Mannheim, AEM Göttingen, EAWK Europäische Akademie der Wissenschaften und Künste, Wien. Mannheim, 28.09.2002
  127. Kick, H. (2002)
    Ethische Positionen zum Beginn und der Würde des Lebens. Seminarreihe Anthropologische und ethische Grundlagen der Medizin, Psychiatrie, Psychotherapie, Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, 15.01.2002
  128. Kick, H. (2001)
    Rehabilitation in der Psychiatrie. Ringvorlesung. Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, 19.12.2001
  129. Kick, H. und Jossé, T. (2001)
    Das Werden der Person. Biographisch-situative, strukturelle und dynamischeAspekte. Vortragsreihe der Heidelberger Gesellschaft für Geistes- und Sozialwissenschaftene. V., Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg, 29.11.2001
  130. Kick, H. (2001)
    Künstlerische Produktion und Rezeption im psychotherapeutischen Prozeß. Symposium der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste Wien und der Akademie für Ethik in der Medizin Göttingen. Ästhetik und Ethik in der Medizin, Wien, 12.-13.10.2001
  131. Kick, H. (2001)
    Tagungsleitung. 2. Mannheimer Ethik-Symposium: Handeln und Unterlassen. Wissenschaftlicher Fortschritt - Ethischer Orientierungsbedarf. Veranstalter: IEPG Mannheim, IMGB Mannheim, AEM Göttingen, Mannheim, 29.09.2001
  132. Kick, H. (2001)
    Psychopathologieund Psychodynamik des Neides. Symposium des Arbeitskreises "Psychopathologie, Kunst und Literatur". "Neid" Darstellung und Deutung in den Wissenschaften und Künsten, Leipzig, 31.08.-01.09.2001
  133. Kick, H. (2001)
    Ethik - Freisetzung oder Bremsung der Kreativität. Veranstaltung der Sommerakademie (INITA)
    , Goldrain, Meran, 06.07.2001
  134. Kick, H. (2001)
    Das Gute und das Böse: Vorgänge der Abspaltung des Bösen, Krankheitsgeschehen und therapeutischer Umgang. Gestalt-Netzwerk Südwest e. V., Heidelberg, 29.06.2001
  135. Kick, H. (2001)
    Transkulturelle Aspekte der Psychotherapie: Schizophrenie und Psychopathologie im transkulturellen Vergleich. Festkongreß der Allgemeinen ärztlichen Gesellschaft für Psychotherapie (AÄGP)
    , Berlin, 01.-03.06.2001
  136. Kick, H. (2001)
    Medizinisch-religiöse Grenzprobleme in der Psychotherapie als ethisches Anliegen. Forum Langenhain, Langenhain, 13.05.2001
  137. Kick, H. (2001)
    Ethik im professionellen Handeln. Vortrag und Podiumsdiskussion. Leitung: Sell, M. Kongreß der Deutschen Gesellschaft für Transaktionsanalyse, Köln, 11.-13.05.2001
  138. Kick, H. (2001)
    Art, a communicative element in group process as an externalised and internalised gestalt. XIII. World-Congress of the World Association for Dynamic Psychiatry WADP, Symposium (Chair: Mezzich, J. E., New York)
    : The group: an interdisciplinary symposium, München, 13.-17.03.2001
  139. Kick, H. (2001)
    Das Verhältnis von therapeutischer Identität, Rolle und Institution als ethisches Problem. XIII. World-Congress of the World Association for Dynamic Psychiatry WADP, Symposium (Chair, Schmidts, R., Kick, H.): Die Zukunft der stationären Psychotherapie: Menschenbild - Personwürde - gruppendynamische Perspektiven, München, 13.-17.03.2001
  140. Kick, H. (2001)
    Psychic dynamics, structure and situation: convergences of social energetic and psycho-energetic approaches in the field of theory and therapy of psychosis. XIII. World-Congress of the World Association for Dynamic Psychiatry WADP. Symposium (Chair: Kick, H., Burbiel, I., Schmidts, R.): Social energy and psychicdynamics as components of inner structure development, München, 13.-17.03.2001
  141. Kick, H. (2000)
    Ethisches Handeln an den Grenzen des Wissens - in Medizin, Psychologie, Psychotherapie, Seelsorge und Pädagogik. Symposium der IEPG Mannheim-Heidelberg, Mannheim,14.10.2000
  142. Kick, H. (2000)
    Das Verhältnis von Identität und Rolle als ethische Grundfrage in der Psychotherapie. Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin, Frankfurt/Main, 05.-07.10.2000
  143. Tritt K., Kick H. (2000)
    Qualitätssicherung und Dokumentation: Positive Psychotherapie. Poster. Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, Kongreß 2000, Aachen, 20.-23.09.2000
  144. Kick, H., Woelk, H. (2000)
    Psychopathologie unter dem Gesichtspunkt der Positiven Psychotherapie - Dargestellt an einem Beispiel der Schizophrenie. Poster. Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie, Psychotherapie und Nervenheilkunde, Kongreß 2000, Aachen, 20.-23.09.2000
  145. Kick, H. (2000)
    Eros, Pathos, Ekel: Ambivalenz und sublimative Gestaltungskraft im Werk von Egon Schiele. Symposium Arbeitskreis "Psychopathologie, Kunst und Literatur", Heidelberg, 08.-09.09.2000
  146. Kick, H., Jossé, T., Zeuch, A., Welk, S., Dubois, A. (2000)
    Bewegung, Klang, Gestalt. 2. World Congress for Positive and Transcultural Psychotherapy, Wiesbaden, 05.-09.07.2000
  147. Kick, H., Burbiel, I., Schmidts, R.,Woelk, H. (2000)
    Soziale Energie und psychische Energie als Komponenten seelischer Strukturentwicklung. 2. World Congress for Positive and Transcultural Psychotherapy, Wiesbaden, 05.-09.07.2000
  148. Kick, H. (2000)
    Ethische Grundfragen der Psychotherapie und Psychiatrie. 2. World Congress for Positive and Transcultural Psychotherapy, Wiesbaden, 05.-09.07.2000
  149. Kick, H. (2000)
    Anthropologische Medizin und Ethik. Arbeitskreis der Akademie für Ethik inder Medizin, Tübingen, 24.-25.06.2000
  150. Kick, H., Dinescu, V. (2000)
    Das Kunstwerk als Paradigma im therapeutischen Prozeß. Forum Rehabilitation, Hamburg, 04.-06.05.2000
  151. Kick, H., Lindner, U. (2000)
    Menschenbild, Weltbild, Gottesbild - Grundlage oder Gegenstand des therapeutischen Prozesses? State of the Art aus der Sicht der Betroffenen. Klient -Seelsorger - Therapeut - Soziales Umfeld. Forum Rehabilitation, Hamburg, 04.-06.05.2000
  152. Kick, H. (2000)
    Das dramaturgische Kunstwerk als psychotherapeutisches Paradigma. Fortbildungsveranstaltung am Zentrum für Psychiatrie, Emmendingen, 15.03.2000
  153. Kick, H. (2000)
    Ethical analysis, clinical phenomenology and therapeutic action. International Conference, Ethics Education in Medical Schools, Eilat/Israel, 13.-16.02.2000
  154. Kick, H. (2000)
    The ethical crisis in psychiatry: Consequences for a comprehensive diagnosis and therapeutic practive. International Conference, Ethics Education in Medical Schools, Eilat/Israel, 13.-16.02.2000
  155. Kick, H. (2000)
    Rehabilitation in der Psychiatrie. Ringvorlesung Rehabilitationsmedizin der Universität Heidelberg, Heidelberg 12.01.2000
  156. Kick, H., Schmidts, R. (1999)
    Soziale Energie und seelische Dynamik als Komponenten psychischer Strukturentwicklung. Deutsche Akademie für Psychoanalyse, München, 10.-11.12.1999
  157. Kick, H. (1999)
    Das dramaturgische Kunstwerk als Objektivierung in psychischen Prozessen. Symposium. Heidelberger Gesellschaft für Geistes- und Sozialwissenschaften, Heidelberg, 27.-28.11.1999
  158. Kick, H. (1999)
    Positive Psychopathologie. Theorie und Praxis. Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP), Wiesbaden, 06.11.1999
  159. Kick, H. (1999)
    Schizophrenie und Suizidalität. Akademie für ärztliche Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen, Bad Nauheim, 17.10.1999
  160. Tritt, K., Kick, H. (1999)
    Positive Psychotherapie: Theoretische Prämissen und empirischer Wirksamkeitsnachweis im Rahmen der Qualitätssicherung. III. Psychotherapie-Kongreß der DGPPN, Tübingen, 13.-16.10.1999
  161. Kick, H. (1999)
    Depressive und schizophrene Psychosen. Integrative Therapieansätze. Seminar/Workshop, Freudenstadt, 11.09.1999
  162. Kick, H. (1999)
    Schizophrenie. Strukturelle und psychoenergetische Aspekte. Akademie für ärztliche Weiterbildung der Landesärztekammer Hessen, Bad Nauheim, 27.08.1999
  163. Kick, H. (1999)
    Psychopathology of depressive states of anxiety. Poster. XI. World Congress of Psychiatry, Hamburg, 06.-11.08.1999
  164. Kick, H. (1999)
    Constructivism and the perception of reality in the threapeutic setting. XI. World Congress of Psychiatry, Hamburg, 06.-11.08.1999
  165. Kick, H. (1999)
    Clinical phenomenology and therapeutic situation. XI. World Congress of Psychiatry, Hamburg, 06.-11.08.1999
  166. Kick, H. (1999)
    Das Kunstwerk als Paradigma im therapeutischen Prozeß der Positiven Psychotherapie. 2. Weltkongreß für Psychotherapie, Wien/Österreich, 04.-08.07.1999
  167. Kick, H. (1999)
    Erkennen und Behandeln von Suizidalität auf der Grundlage der Positiven Psychotherapie. 2. Weltkongreß für Psychotherapie, Wien/Österreich, 04.-08.07.1999
  168. Kick, H. (1999)
    Positive Psychotherapie und traditionelle Psychopathologie als Grundlage des Verstehens und Behandelns depressiver Angst: Konsequenzen für einen integrativen Therapieansatz. 2. Weltkongreß für Psychotherapie, Wien/Österreich, 04.-08.07.1999
  169. Kick, H. (1999)
    Rehabilitation in der Psychiatrie. Ringvorlesung Rehabilitationsmedizin der Universität Heidelberg, Heidelberg, 18.06.1999
  170. Kick, H. (1999)
    Das Kunstwerk als Paradigma im therapeutischen Prozeß. Workshop Forum Rehabilitation, Hamburg, 06.-08.05.1999
  171. Kick, H., Lindner, U. (1999)
    Autonomie und Abhängigkeit: Zur Ethik der psychotherapeutischen Situation. State of the Art aus der Sicht der Betroffenen: Klient - Therapeut - Soziales Umfeld. Workshop Forum Rehabilitation, Hamburg, 06.-08.05.1999
  172. Kick, H. (1999)
    Ethische Dilemmata als Herausforderung - Zur Klärung menschenbildlicher Prämissen. Professoren-Forum, 2. Symposium Frankfurt/Main, 20.03.1999
  173. Kick, H., Scheurer, H. (1998)
    Die psychiatrische Begutachtung als wissenschaftlicher und interessengeleitetes Konfliktfeld: Historische und systematische Perspektiven zur Ethik der forensischen Psychiatrie. Psychiatrische Klinik der Universität, Heidelberg, 15.12.1998
  174. Kick, H. (1998)
    Differentialtypologie und integrative Therapieansätze bei psychotischen Angstsyndromen (Seminar). Hamburg, 25.-26.11.1998
  175. Kick, H. (1998)
    Erkennen und Behandeln von Suizidalität (Seminar). Institut für Psychologie und Seelsorge (IPS), Freudenstadt, 21.11.1998
  176. Kick, H. (1998)
    Rehabilitation in der Psychiatrie. Ringvorlesung Rehabilitationsmedizin, Universität Heidelberg, 11.11.1998
  177. Kick, H. (1998)
    Differentialtypologie und -therapie akuter Angstsyndrome (Seminar). Akademie für ärztliche Weiterbildung der LÄK Hessen, Bad Nauheim, 04.11.1998
  178. Kick, H. (1998)
    Integrative Therapie von akuten und chronischen Psychosen (Seminar). Berlin, 22.-23.10.1998
  179. Kick, H. (1998)
    Psychopathology and differential typology of depressive states of anxiety: Consequences for an integrative approach to therapy. 4th Congress of the International Wernicke-Kleist-Leonhard-Society, Göttingen, 17.10.1998
  180. Kick, H. (1998)
    Psychotherapeutische Probleme der Rehabilitation von schizophrenen Patienten. Akademie für ärztliche Weiterbildung der LÄK Hessen, Bad Nauheim, 14.10.1998
  181. Kick, H. (1998)
    Stimmenhören. Bisherige Erfahrungen zum Gruppenverlauf und zur differenzierten Bearbeitung. Woche der seelischen Gesundheit, Mannheim, 05.10.1998
  182. Kick, H. (1998)
    Erkennen und Behandeln von Suizidalität bei Psychosen. Akademie für ärztliche Weiterbildung der LÄK Hessen, Bad Nauheim, 16.09.1998
  183. Kick, H. (1998)
    Typologie und Behandlung psychotischer Angst. Akademie für ärztliche Weiterbildung der LÄK Hessen, Bad Nauheim, 02.09.1998
  184. Kick, H. (1998)
    Differenzierung und Behandlung von depressiver Angst. Akademie für ärztliche Weiterbildung der LÄK Hessen, Bad Nauheim, 05.08.1998
  185. Kick, H. (1998)
    Erkennen und Behandeln von Suizidalität. Akademie für ärztliche Weiterbildung der LÄK Hessen, Bad Nauheim, 08.07.1998
  186. Kick, H. (1998)
    Stimmenhören. Erfahrungen bei der Gründung der Selbsthilfegruppen mit professioneller Flankierung. Woche der Psychiatrie, Darmstadt, 01.07.1998
  187. Kick, H. (1998)
    Rehabilitation in der Psychiatrie. Ringvorlesung Rehabilitationsmedizin, Universität Heidelberg, Heidelberg, 10.06.1998
  188. Kick, H. (1998)
    Die Seelsorgepraxis der Wüstenväter. Arbeitskreis: Psychotherapie und Seelsorge, Heidelberg, 06.06.1998
  189. Kick, H., Diehl, U. (1998)
    Konstruktivismus als Chance und Risiko der Wirklichkeitserfassung und -gestaltung: Praktische Aspekte und ethische Reichweite. Psychiatrische Klinik der Universität, Heidelberg, 26.05.1998
  190. Kick, H. (1998)
    Wertewandel und institutionelle Krise: Der konstruktivistische Ansatz - Chance oder Risiko für eine Ethik der Psychotherapie ? Symposium "Ethik in der dynamischen Psychiatrie", Berlin, 09.05.1998
  191. Kick, H., Lindner, U., Wiedenbeck, H. (1998)
    Ganzheitliche Therapie: Eine realistische oder überfordernde Grundprämisse ? State of the art aus der Sicht der Betroffenen: Klient - Therapeut - Soziales und politisches Umfeld. Workshop, VI. World Congress, World Association for Psychosocial Rehabilitation, Hamburg, 02.-05.05.1998
  192. Kick, H. (1998)
    Das Kunstwerk als Paradigma im therapeutischen Prozeß. Workshop, VI. World Congress, World Association for Psychosocial Rehabilitation, Hamburg, 02.-05.05.1998
  193. Kick, H. (1998)
    Psychopharmaka in der Onkologie im Rahmen eines ganzheitlichen Therapieansatzes. 3. Psychosozialer Krebskongreß "Qualität in der Psychosozialen Onkologie", Heidelberg, 01.-04.04.1998
  194. Kick, H. (1998)
    Wertewandel und institutionelle Krise: Konstruktivismus als Chance und Risiko der Wirklichkeitsgestaltung. Professoren-Forum, Frankfurt/Main, 28.03.1998
  195. Kick, H. (1997)
    Vorwort und Moderation Symposium "Qualitätssicherung in der ambulanten Psychotherapie", Frankfurt/Main, 17.12.1997
  196. Kick, H. (1997)
    Psychopharmaka im Rahmen eines ganzheitlichen Therapieansatzes. Arbeitsgemeinschaft für Psychoonkologie, Heidelberg, 25.10.1997
  197. Such, E., Hill, H., Petri, J., Kick, H. (1997)
    Prädiktion der Schlafentzugs-Response durch quantitative EEG-Parameter bei Major- Depression. 42. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie, Freiburg i. Br., 22.-26.10.1997
  198. Kick, H. (1997)
    Psychopathologische Syndrome: Strukturdynamische und situationale Perspektive und Interpretation. Deutsch-Georgisches Symposium "Psychiatrie in Bewegung", Tbilissi/Georgien, 03.-05.09.1997
  199. Kick, H. (1997)
    Schlafentzug und Lichttherapie der Depression. Deutsch-Georgisches Symposium "Psychiatrie in Bewegung", Tbilissi/Georgien, 03.-05.09.1997
  200. Surguladze, S., Kick, H., Scheurer, H., Kuratschavili, M. (1997)
    Ergebnisse zum transkulturellen Vergleich schizophrener Residuen. Deutsch-Georgisches Symposium "Psychiatrie in Bewegung", Tbilissi/Georgien, 03.-05.09.1997
  201. Kick, H. (1997)
    Der Wahn als Problem der klinischen Diagnostik und als Abwandlung der dialogischen Grundverfassung. Deutsch-Georgisches Symposium "Psychiatrie in Bewegung", Tbilissi/Georgien, 03.-05.09.1997
  202. Kick, H. (1997)
    Schizophrénie et modification de l'affectionalité. Colloque International de l'Evolution Psychiatrique, Marseille/Frankreich, 28.-30.06.1997
  203. Kick, H. (1997)
    Modellfall Suizidalität. Ringvorlesung Rehabilitationsmedizin, Universität Heidelberg, Heidelberg, 21.05.1997
  204. Kick, H. (1997)
    Psychische Dynamik und sozialenergetische Aspekte der postakuten Schizophrenie. 11th World Congress of the World Association for Dynamic Psychiatry (WADP), München, 04.-08.03.1997
  205. Kick, H. (1997)
    Antipsychiatry and the ethical crisis of psychiatry. 11th World Congress of the World Association for Dynamic Psychiatry (WADP), München, 04.-08.03.1997
  206. Kick, H. (1997)
    Die Altersdepression. Öffentlicher Vortrag (EMK), Pforzheim, 31.01.1997
  207. Kick, H. (1997)
    Rehabilitation in der Psychiatrie. Ringvorlesung Rehabilitationsmedizin, Universität Heidelberg, Heidelberg, 08.01.1997
  208. Kick, H. (1996)
    Psychopathologie und Differentialtypologie depressiver Angst: Konsequenzen für einen integrativen Therapieansatz. AÄGP-Kongreß, Berlin, 22.-24.11.1996
  209. Kick, H. (1996)
    Klinische Aspekte der Selbstgefährdung (Suizidalität). Symposium der Ärzteschaft (Heidelberger Forum). Heidelberg, 12.10.1996
  210. Scheurer, H., Kick, H. (1996)
    Minnssymptomatik, Persönlichkeitsvariablen und Selbstkonzept im Langzeit- verlauf der Schizophrenie. Drei-Länder-Symposium für Biologische Psychiatrie, Würzburg, 10.-12.10.1996
  211. Kick, H. (1996)
    Visionen, Trance- und dissoziative Zustände: Traumatogene Präzenarien und Identitätsbildung. DGPPN-Kongreß, Düsseldorf, 17.-21.09.1996
  212. Kick, H. (1996)
    Verlaufsvarianten der Schizophrenie: Strukturelle und dynamische Kompo- nenten: Praktische Konsequenzen. DGPPN-Kongreß, Düsseldorf, 17.-21.09.1996
  213. Such, E., Hill, H., Petri, I., Kick, H. (1996)
    EEG-Parameter als Indikatoren einer positiven SE-Response bei Depressiven. DGPPN-Kongreß, Düsseldorf, 17.-21.09.1996
  214. Hill, H., Batt, Ch., Maier, S., Kick, H. (1996)
    Akustische evozierte P300 bei depressiven Lichttherapierespondern und Non-Respondern im Vergleich. DGPPN-Kongreß, Düsseldorf, 17.-21.09.1996
  215. Kick, H. (1996)
    Ethische Grundfragen im Lichte der antipsychiatrischen Herausforderung. DGPPN-Kongreß, Düsseldorf, 17.-21.09.1996
  216. Kick, H., Kraus A. (1996)
    Anthropologische und ethische Aspekte psychiatrischen Verstehens und Handelns. DGPPN-Kongreß, Düsseldorf, 17.-21.09.1996
  217. Richter, P., Heerlein, A., Kick, H., Surguladze, S., Kraus, A., Sauer, H. (1996)
    Meßeigenschaften des Beck-Depressionsinventars. Poster, DGPPN-Kongreß, Düsseldorf, 17.-21.09.1996
  218. Kick, H. (1996)
    Demoniacal possession and concept of disease. X. World Congress of Psychiatry, Madrid/Spanien, 23.-28.08.1996
  219. Kick, H. (1996)
    Kraepelin's conceptual research approach and his clinical practica. X. World Congress of Psychiatry, Madrid/Spanien, 23.-28.08.1996
  220. Kick, H. (1996)
    Antipsychiatry and the ethical crisis of psychiatry. X. World Congress of Psychiatry, Madrid/Spanien, 23.-28.08.1996
  221. Kick, H. (1996)
    Delusion as modification of the dialogical condition. X. World Congress of Psychiatry, Madrid/Spanien, 23.-28.08.1996
  222. Kick, H. (1996)
    Evoked potentials in responders of sleep deprivation. Poster, X. World Congress of Psychiatry, Madrid/Spanien, 23.-28.08.1996
  223. Wagner, F., Gattaz, W. F., Vogel, P.,Kick, H. (1996)
    Moclobmid versus fluoxetine in the treatment of major depression. Poster, X. World Congress of Psychiatry, Madrid/Spanien, 23.-28.08.1996
  224. Kick, H. (1996)
    Suizidalität erkennen und handeln. Predigerseminare der Ev. Landeskirche Baden, Heidelberg, 09.07.1996
  225. Kick, H. (1996)
    Structure and basic components of the psychotherapeutic situation. Congress of the World Council for Psychotherapy, Wien/Österreich, 30.06.04.07.1996
  226. Sattler, S.-D., Dech, H., Sandermann, S., Kick, H. (1996)
    Korrelation vegetativer neurophysiologischer Parameter mit dem Neben- wirkungsprofil verschiedener antidepressiver Substanzgruppen. Poster, 41. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für klinische Neurophysiologie, Wuppertal, 13.-16.06.1996
  227. Kick, H. (1996)
    Suizidalität als Krise und Gefährdung der Rehabilitation - Aus der Sicht des Psychiaters. Orthopädische Universitätsklinik, Heidelberg, 26.06.1996
  228. Kick, H. (1996)
    Therapeutische Kooperation bei der Rehabilitation schizophrener Erkrankter im Verständnis klinischer und systemischer Ansätze. Forum zur psychosozialen Prävention, Therapie, Rehabilitation: Angehörige zwischen Aussperrung und Kooperationserwartung, Hamburg, 02.-04.05.1996
  229. Kick, H. (1996)
    Phenomenology and therapeutic situation. First International Conference for Philosophy and Mental Health, Malaga/Spanien, 28.02.-03.03.1996
  230. Kick, H. (1996)
    Delusion as a problem of clinical diagnostics and as modification of the dialogical condition. First International Conference for Philosophy and Mental Health, Malaga/Spanien, 28.02.-03.03.1996
  231. Kick, H. (1996)
    Wie können wir depressiven und suizidgefährdeten Menschen helfen ? Öffentlicher Vortrag (FEG), Heidelberg, 16.01.1996
  232. Kick, H. (1995)
    Ethische Fragen um Suizid und Suizidalität. Ethik-Seminar, Psychiatrische Universitätsklinik, Heidelberg, 29.11.1995
  233. Kick, H. (1995)
    Haben medikationsfreie Verfahren auch bei der Behandlung schwerer Depressionen eine Chance ? Tag der offenen Tür, Psychiatrische Universitsätsklinik, Heidelberg, 11.11.1995
  234. Kick, H. (1995)
    Neuere therapeutische Ansätze in der Rehabilitation chronisch-psychisch Kranker. Kolloquium "Psychosoziale Gesundheit der Bevölkerung in Belarus", Mogilew/Weißrußland
  235. Kick, H. (1995)
    Der Stellenwert biologischer Therapieverfahren im psychopathologischen Kontext depressiver Erkrankungen. Schloßpark-Klinik, Berlin, 27.09.1995
  236. Kick, H. (1995)
    Die Integration pharmakologischer und psychotherapeutischer Ansätze in der Schizophreniebehandlung. Klinik Hohe Mark, Oberursel, 20.09.1995
  237. Kick, H. (1995)
    Antipsychiatry and the ethical crisis in the self-conception of psychiatry. XV. World Congress of Social Psychiatry, Rom/Italien, 02.09.1995
  238. Kick, H. (1995)
    Demythologization of demoniacal possession and concept of disease. XV. World Congress of Social Psychiatry, Rom/Italien, 04.09.1995
  239. Kick, H. (1995)
    Schizophrenic residual syndrome: Psychopathology, systemic approaches and integrative understanding. XV. World Congress of Social Psychiatry, Rom/Italien, 02.09.1995
  240. Sattler, H.-D., Dech, H., Sandermann, S., Kick, H. (1995)
    Electrophysiological assessment of sympathetic skin responses, F-wave and median conductivity in antidepressant therapy with tricyclic drugs and serotonin-reuptake-inhibitors. Poster, University of Cambridge, Cambridge-Heidelberg-Meeting, Cambridge/U.K., 22.-25.06.1995
  241. Petri, I., Hill, H., Richter, P., Kick, H. (1995)
    Auditory evoced potentials N1, P2, P3) of depressive responders of sleep deprivation in comparison with nonresponders. Poster, University of Cambridge, Cambridge-Heidelberg-Meeting, Cambridge/U.K., 22.-25.06.1995
  242. Kick, H. (1995)
    Antipsychiatry and the self-conception of psychiatry. Consequences for a theoretical psychopathology. University of Cambridge, Cambridge-Heidelberg-Meeting, Cambridge/U.K., 22.-25.06.1995
  243. Kick, H. (1995)
    Phänomenologie der Schizophrenie. Luisenklinik, Bad Dürkheim, 07.06.1995
  244. Kick, H. (1995)
    Besessenheit zwischen Entmythologisierung und Krankheitesrelevanz. 2. Symposium "Psychotherapie und Seelsorge", Gwatt (Thun)/Schweiz, 24.-28.05.1995
  245. Kick, H. (1995)
    Domus medica. (1.) Le modèle structuro-dynamique de la schizophrènie résiduelle. - (2.) Débat et table ronde: Du modèle illustratif au modèle créatif. 2. Congrès Internationale de psycho-eco-socio-somatologie, Paris/Frankreich, 25.-26.05.1995
  246. Kick, H. (1995)
    Schizophrénie résiduelle et constriction dynamique: Perspektive psychopathologique et approce compréhensive intégrative. Clinique de Psychiatrie, C.H.U. Timone, Marseille/Frankreich, 28.-29.04.1995
  247. Kick, H. (1995)
    Suizidalität - Helfen, aber wie ? Studentenschaft EMK, Tübingen, 21.02.1995
  248. Kick, H. (1994)
    Klinische Verstehens- und integrative Therapieansätze in der Rehabilitation Schizo- phrener. Deutsche Gesellschaft für anthropologische und daseinsanalytische Medizin, Psychologie und Psychotherapie, Dresden, 19.11.1994
  249. Kick, H. (1994)
    Verstehensmodelle suizidaler Gefährdung. Pädagogische Hochschule, Mogilew/Weißrußland, 04.10.1994
  250. Kick, H., Lauter, R., Röver, H.-U. (1994)
    Erkennen und Behandeln von Suizidalität - Eine Aufgabe für interprofessionelle Teams und Laien, Workshop "Die psychische Gesundheit der Menschen in Belarus - Eine Herausforderung für Staat, Betriebe und Kirchen", Mogilew/Weißrußland, 04.10.1994
  251. Kick, H. (1994)
    Der Wahn als Problem der klinischen Diagnostik und als Abwandlung der dialogischen Grundverfassung. Wahn und Subjektivität, Internationales Wissenschafsforum (IWH), Heidelberg, 24.09.1994
  252. Kick, H., Barocka, A. (1994)
    Psychopathologie und Religiosität - Prinzipielle Aspekte und empirische Befunde. Organisastion und Leitung, DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  253. Kick, H., Machleidt, W. (1994)
    Aktuelle Schizophreniekonzeptionen und ihre Praxisrelevanz. Organisastion und Leitung, DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  254. Kick, H., Stoffels, H. (1994)
    Extremtraumatisierung, Belastungsreaktion, Persönlichkeitsveränderung - Probleme im Spannungsfeld von Begutachtung und Wiedergutmachung. Organisastion und Leitung, DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  255. Kick, H. (1994)
    Suizidalität bei Schizophrenie als Symptom und Situation. DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  256. Petri, H., Hill, H., Richter, P. Kick, H. (1994)
    Akustisch evozierte Potentiale bei endogen depressiven Schlafeantzugsrespondern und -nonrespondern im Vergleich. DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  257. Dech, H., Sattler, H.-D., Sandermann, S., Kick, H. (1994)
    Subjektiv erlebte und objektiv erfaßte Nebenwirkungen unter thymoleptischer Therapie mit Trizyklika und Serotonin-Reuptake-Hemmern. DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  258. Kick, H. (1994)
    Der religiöse Wahn als Problem der klinischen Diagnostik und als Abwandlung der dialogischen Grundverfassung. DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  259. Kick, H. (1994)
    Die Bedeutung der Integration strukturpsychopathologischer und systemischer Ansätze für eine Theorie der Schizophrenie. DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  260. Kick, H. (1994)
    Psychopathologische Voraussetzungen der gutachterlichen Beurteilung verfolgungs- bedingter Leiden unter dem Aspekt der Gesamtschau. DGPPN-Kongreß, Darmstadt, 03.-07.09.1994
  261. Gattaz, W. F., Kick, H., Vogel, P. (1994)
    Moclobemide vs. fluoxetin in the treatment of major depression. XIX. C.I.N.P. Congress, Washington/USA, 27.06.-01.07.1994
  262. Kick, H. (1994)
    Schizphrenie résiduelle et constriction dynamique: Perspective psychopathologique, facteurs déterminants et approche compréhensive intégrative. The Second International Congress on Integrative and Eclectiv Psychotherapy, Lyon/Frankreich, 25.06.1994
  263. Kick, H. (1994)
    Schizophrenic residual syndrome and dynamic constriction: Psychopathology, determinants and integrative understanding. XI. International Symposium for the Psychotherapy of Schizophrenia. Psychotherapy and Comprehensive Treatment, Washington/USA, 15.06.1994
  264. Kick, H. (1994)
    Das Werden der Person unter dem theologischen Aspekt von Fluch und Segen als Grenzsituation. Arbeitskreis "Seelsorge und Psychotherapie", Gnadenthal, 10.06.1994
  265. Kick, H. (1994)
    Die Bedeutung struktureller und dynamischer Komponenten für einen therapeutischen und integrativen Verstehenszugang zu der postakuten Schizophrenie. XIV. World Congress of Social Psychiatry, Hamburg, 08.06.1994
  266. Kick, H. (1994)
    Structure and basic components of the clinical situation. Workshop, International Congress on Clinical Psychopathology, Timisoara/Rumänien, 13.05.1994
  267. Kick, H. (1994)
    Schizophrenic residual syndrome and dynamic constriction. International Congress on Clinical Psychopathology, Timisoara/Rumänien, 13.05.1994
  268. Kick, H. (1994)
    Verstehensansatz und Therapie des schizophrenen Residualsyndroms. Niedersächsisches Landeskrankenhaus, Osnabrück, 18.04.1994
  269. Kick, H., Lauter, R., Sigmund, D., Kiesinger, W., Götz, D., Schreml, E., Redecker, U. (1994)
    Gruppenarbeit bei Kontaktpersonen von Suizidgefährdeten. Ergebnisse von Verände- rungsmessungen im Rahmen eines Gruppenarbeitsangebotes. 5. Wissenschaftliche Tagung "Angehörigenarbeit und psychosoziale Intervention in der Psychiatrie", München, 18.19.03.1994
  270. Kick, H. (1994)
    Suizidalität bei Schizophrenie als Symptom und Situation. Deutsche Gesellschaft für Suizidprävention (DGS), Reisensburg, 17.-19.03.1994
  271. Kick, H. (1994)
    Ärztliche Erfahrung und Entmythologisierung der Besessenheit. Ev. Akademie Nordbaden, Bad Herrenalb, 12.02.1994
  272. Kick, H. (1993)
    Entmythologisierung der Besessenheit und klinische Nosologie. Arbeitskreis Seelsorge und Psychotherapie, Gnadenthal (Hessen), 01.12.1993
  273. Kick, H. (1993)
    Ansätze zum Aufbau eines interprofessionellen und integrierten Suizidentendienstes. Haus der Gesundheit, Mogilew/Weißrußland, 18.10.1993
  274. Kick, H. (1993)
    Structure and basic components of the clinical situation. Regioal Symposium der World Pschiatric Association (WPA), Köln, 02.10.1993
  275. Kick, H. (1993)
    Intentionalität und Affektionalität im postakuten Verlauf der Schizophrenie. Regional Symposium der World Psychiatric Association (WPA), Köln, 01.10.1993
  276. Kick, H. (1993)
    Schizophrenic residual syndrome and dynamic constriction. Regional Symposium der World Psychiatric Association (WPA), Köln, 01.10.1993
  277. Kick, H. (1993)
    Psychopathologie und klinisch-integrativer Verstehensansatz des schizophrenen Residuums. Psychiatrische Universitätsklinik, Hamburg, 14.07.1993
  278. Kick, H. (1993)
    Stellungnahme zum Verhältnis von Psychotherapie und Seelsorge aus psychiatrischer Sicht. Praktisch-Theologisches Seminar "Psychotherapie und Seelsorge", Heidelberg, 12.07.1993
  279. Kick, H. (1993)
    Demythologization of demoniacal possession and concept of disease. 9th World Congress of Psychiatry, Rio de Janeiro/Brasilien, 11.06.1993
  280. Kick, H. (1993)
    Delusion as modification of the dialogical condition. 9th World Congress of Psychiatry, Rio de Janeiro/Brasilien, 11.06.1993
  281. Kick, H. (1993)
    Antipsychiatry and the crisis in the self-conception of psychiatry. 9th World Congress of Psychiatry, Rio de Janeiro/Brasilien, 11.06.1993
  282. Kick, H. (1993)
    Schizophrenic residual syndrome and dynamic constriction. 9th World Congress of Psychiatry, Rio de Janeiro/Brasilien, 11.06.1993
  283. Kick, H. (1993)
    Modification of affectionality in the course of postacute schizophrenia. 9th World Congress of Psychiatry, Rio de Janeiro/Brasilien, 10.06.1993
  284. Kick, H. (1993)
    Suicidal risk factors and suicidality in a clinical sense. 9th World Congress of Psychiatry, Rio de Janeiro/Brasilien, 09.06.1993
  285. Kick, H. (1993)
    Schizophrenic residual syndrome and dynamic constriction: Psychopathology determinants and integrative understanding. Cambridge-Heidelberg-Meeting, Internationales Wissenschaftsforum (IWH), Heidelberg, 14.05.1993
  286. Kick, H. (1993)
    Suizidalität - Helfen, aber wie ? Veranstaltung der EMK, öffentlicher Vortrag, Heidelberg, 29.04.1993
  287. Kick, H. (1993)
    Nazi-Terror, endloses Leid und juristische Norm: Psychopathologische Voraussetzungen der gutachterlichen Beurteilung verfolgungsbedingter Leiden unter dem Aspekt der "Gesamtschau". Psychiatrisch-Juristisches Kolloquium der Ev. Akademie, Arnoldshain, 18.02.1993
  288. Kick, H. (1992)
    Indikation und Wirkungsweise der Schlafentzugstherapie bei Depression. 5. Heidelberger Forum Psychiatrie für die Praxis, Heidelberg, 17.10.1992
  289. Kick, H. (1992)
    Schizophrenic residual syndrome and dynamic constriction: Psychopathology, determinants and integrative understanding. Meeting The Royal College of Psychiatrists, Birmingham/U.K., 14.10.1992
  290. Kick, H. (1992)
    Differentielle Aspekte depressiver Angst: Psychopathologie und klinische Konsequenzen. Kongreß der DGPN, Köln, 29.09.1992
  291. Kick, H. (1992)
    Die Abwandlung der Affektionalität im postakuten Verlauf der Schizophrenie. Kongreß der DGPN, Köln, 27.09.1992
  292. Kick, H. (1992)
    Das schizophrene Residualsyndrom. Empirisches Problemfeld und klinisch- integrativer Verstehensansatz. Kongreß der DGPN, Köln, 27.09.1992
  293. Kick, H. (1992)
    Der Wahn als Problem der klinischen Diagnostik und als Abwandlung der dialogischen Grundverfassung. Poster, Kongreß der DGPN, Köln, 26.09.1992
  294. Kick, H. (1992)
    Denken und Fühlen in der Art-Patienten-Beziehung: Ein Lernprozeß. 22. Tagung der ACM, Siegen, 26.09.1992
  295. Kick, H. (1992)
    Psychosoziale Belastung und therapeutische Intervention: Psychopathologische Aspekte unterschiedlicher Ansprechbarkeit im Krankheitsverlauf postakut Schizo- phrener. Wissenschaftliche Tagung, Angehörigenarbeit und Psychosoziale Intervention in der Psychiatrie, Internationales Wissenschaftsforum (IWH), Heidelberg, 21.03.1992
  296. Kick, H. (1991)
    Angst und Depression. Symposium der Ärzteschaft (Heidelberger Forum). Theoretikum der Universität Heidelberg, Heidelberg, 19.10.1991
  297. Kick, H. (1991)
    Multimethodale Therapie und klinisch-integrativer Verstehensansatz des schizophrenen Residuums. Hans-Prinzhorn-Klinik, Westfälisches Fachkrankenhaus für Psychiatrie, Hemer, 09.10.1991
  298. Kick, H. (1991)
    Verstehensansatz und Therapie des schizophrenen Residualsyndroms. Westfälische Klinik für Psychiatrie, Paderborn, 09.10.1991
  299. Kick, H. (1990)
    Organisch-bedingte Schlafstörungen. Symposium der Ärzteschaft (Heidelberger Forum). Theoretikum der Universität Heidelberg, Heidelberg, 20.10.1990
  300. Kick, H. (1989)
    Antipsychiatrie und die Krise im Selbstverständnis der Psychiatrie. Öffentliche Antrittsvorlesung (Medizinische Fakultät II), Heidelberg, 10.07.1989