default
IEPG – Institut für medizinische Ethik, Grundlagen und Methoden der Psychotherapie und Gesundheitskultur
Institute for Medical Ethics, Psychotherapy and Health Culture

Der Arbeitskreis kann z.Z. Corona-bedingt leider nicht stattfinden.


Symposium des Interdisziplinären Arbeitskreises des IEPG

Symposium 

Menschenbild  und Weltbild

Gestaltungskräfte in Wissenschaften und Künsten

 Samstag, 11. Mai 2019, 10.00 Uhr

Ort: Institut IEPG, Lameystr. 36, 68165 Mannheim 

Veranstaltet vom 

Interdisziplinären Arbeitskreis des IEPG - Institut für medizinische Ethik, Grundlagen und Methoden der Psychotherapie und Gesundheitskultur

Die Veranstaltung ist zugeordnet der gemeinsamen Aktion der Europäischen Akademie der Wissenschaften und Künste Salzburg    „Next Europe – in Search of its Narrative“

Referenten 

Prof. Dr. rer. nat. Hartmann Römer

Freiburg

Prof. Dr. phil. Horst-Jürgen Gerigk

Heidelberg 

Prof. Rainer Mordmüller             

Osnabrück

Prof. Dr. phil. Dietrich von Engelhardt

Karlsruhe

Organisation:

Prof. Dr. H. A. Kick

Sekretariat IEPG: Frau Martin, Frau Weiss, Tel.: 0621 – 32 88 63 60 Fax: 0621 – 32 88 63 66, E-Mail: info@institut-iepg.de

Samstag, 11. Mai 2019 

Vorträge jeweils 45 Minuten – im Anschluss 15 Minuten Diskussion 

___________________________________________________________­­­­

 ab 09.30         Begrüßungskaffee

___________________________________________________________­­­­

 10.00  -  11.00         Hartmann Römer 

Homo Deus, der arme Gott. Menschenbild und Transhumanismus (Y. N. Harari)

11.00  -  11.30         Pause

11.30  -  12.30         Horst-Jürgen Gerigk

Turgenjew und die Musik. Ein Vergleich mit Dostojewski und Tolstoi. Wege zur Transzendenz

___________________________________________________________

12.30  -  14.30         Mittagspause

___________________________________________________________

14.30  -  15.30         Rainer Mordmüller

Impressionen, Improvisationen, Kompositionen. Existenz und das Bildnerische als Erlebnis

 15.30  -  16.30         Dietrich von Engelhardt

Die soziale Welt des Kranken zwischen Selbstorientierung und Beistand im Medium der Literatur

 _____________________________________________________________

                   Ausklang bei kleinem Buffet